Ernst A. Plischke Studienpreis

Der Ernst A. Plischke Studienpreis wird auf Initiative der Ernst A. Plischke Gesellschaft mit Unterstützung der Akademie der bildenden Künste Wien ins Leben gerufen. Er wird alle zwei Jahre ausgelobt und aus den Mitgliedsbeiträgen ordentlicher und unterstützender Mitglieder der Ernst A. Plischke Gesellschaft finanziert.

Mit dem Ernst A. Plischke Studienpreis sollen herausragende Arbeiten prämiert werden, die zwischen Plischkes Diagramm von der modernen Architektur und aktuell relevanten Fragestellungen in Architektur und Gesellschaft Zusammenhänge herstellen.

Teilnahmeberechtigt sind alle ordentlichen Studierenden und Alumni/Alumnae des Masterstudiums Architektur des Instituts für Kunst und Architektur (IKA) der Akademie der  bildenden Künste Wien.

Der Ernst A. Plischke Studienpreis ist mit EUR 4.000,– dotiert. Das Preisgeld setzt sich aus den Mitgliedsbeiträgen der knapp siebzig ordentlichen sowie zwei unterstützenden Mitglieder (Akademie der bildenden Künste Wien, Bundeskammer der Ziviltechniker_innen, Architekt_innen und Ingenieur_innen – Sektion Architekt_innen) der Ernst A. Plischke Gesellschaft zusammen.

Der Ernst A. Plischke Studienpreis wird im Jahr 2021 zum ersten Mal verliehen.